Liebling des Jahres 2019

Liebling des Jahres 2019

Liebling des Jahres 2019

Auch in diesem Jahr, konnte man jeden Monat seine Stimme abgeben für bestimmte Personen, Gruppen oder Aktivitäten, die im und um den TSV stattgefunden haben.

Platz 6 …ging dabei an den Dorfrundentag der Concordia mit 84 Teilnehmern

Platz 5 …ging an den „seriösen“ Meisterausflug nach Kaprun, bei dem ein argloses Tier zu Schaden           gekommen ist

und Platz 4… ging an die Frösche und ihren Raketenstart in die neue Kegelrunde

Platz 3

… geht an einen Garant für gute Kegelergebnisse. Seit der Jugend trägt er die Farben der Stettener Kegler….und ist seit seiner Zeit im Erwachsenen Spielbetrieb fester Bestandteil der 1. Herrenmannschaft. Immer wieder gilt es für ihn auch, sich im „innerfamiliären Fischer-Ranking“ zu positionieren…. 

Am 09. März 2019 war es dann soweit und die 600er Marke wurde auf der Stettener Kegelbahn fast geknackt. Auf jeden Fall stark angekratzt. Mit sensationellen 596 Holz ging Mark Fischer nach Durchgängen mit 149/169/141 und 137 Holz von der Bahn und ließ sich entsprechend feiern.

Mit dieser Wahnsinnsleistung wurdest du dann zum Liebling des Monats April gewählt und heute stehst du  völligst zu Recht auf dem Treppchen zum Liebling des Jahres 2019

Platz 2

…geht an den Monat Juli….und somit an  unser 5. Rhöner Stettenturnier, das seinem Motto „ Von uns für Euch – ein Fest unter Freunden“ alle Ehre machte:

Angefangen beim engagierten Festausschuß, der stets seine Hausaufgaben gemacht hat und mit guten Ideen und voller Euphorie dieses große Fest plante…weiter über die zahlreichen Helfer beim Auf- und Abbbau, beim Dienstverrichten, Kuchen backen, Zelt sauber machen und vieles mehr. Alle waren stets mit einem Lächeln im Gesicht anzutreffen. Und nicht zuletzt unser CHEFFE-TEAM, die den Kopf dafür hingehalten haben und immer zur Stelle waren, dass nichts schief läuft.

Selbst als der Sturm am Freitag-Abend doch mächtiger wurde als erwartet, konnte dies der Party- Stimmung keinen Abbruch tun, es wurden kurzfristig Notunterkünfte geschaffen, am Samstag früh waren die Schäden wieder beseitigt und das Turnier konnte wie geplant beginnen und die Party nahm ihren Lauf. So konnten wir ein geiles Wochenende erleben, bekamen Lob von allen Seiten und auch finanziell hat uns das Fest einen großen Schritt voran gebracht.

Platz 1

Wenn Herzblut und Engagement eines Trainergespanns auf eine motivierte Mannschaft trifft, die sich durch Teamgeist, Trainingsfleiß und Durchhaltevermögen auszeichnet, dann ist im Fussball alles möglich.

Bereits einen Spieltag vor Rundenende standen die Stettener Fußballer ganz oben in der Tabelle – und das zu Recht:

nach 24 Spieltagen mit tollen Spielen, die immer mehr Zuschauer aus Stetten und dem Stettner Umland anlocken, steht der TSV Concordia Stetten/Rhön e.V. mit 58 Punkten und einem Torverhältnis von 78:22 Toren  (endlich) wieder auf Platz 1 und darf seinen Aufstieg in die A- Klasse feiern.

Mit der ligabesten Abwehr, dem besten Torjäger und einem kompakten Mannschaftsauftreten auf dem Feld begeistert die SG Stetten/Nordheim II die Zuschauer. Die Fankurve wird immer größer und auch „die da oben“ müssen die Hand im Spiel haben:

sei es als das Spielfeld am letzten Spieltag vor der Winterpause von Wildschweinen heimgesucht wird und eigentlich unbespielbar scheint. Aber genau das zeichnet unsere Concordia aus: kurzerhand wird der Platz 3 Stunden vor Spielbeginn von der Mannschaft geplättet und das anschließende Spiel mit 5:0 gewonnen.

Oder dass das Sportgericht am 10. Mai endlich zugunsten der Concordia entscheidet, die Einspruch gegen das Oktoberspiel eingereicht hat, bei dem der Gegner unrechtmäßig zu viele 1.Mannschaftsspieler eingesetzt hat. Die zusätzlichen 2 Punkte und der Heimsieg am Muttertag machen die Meisterschaft komplett.

Nach dem letzten Spiel in Oberwald durfte der Autokorso natürlich nicht fehlen. Mit Hupkonzert ging es über Roth zurück nach Stetten ins Sportheim und die nächste – aber nicht die letzte -Meisterfeier nahm ihren Lauf…… Herzlichen Glückwunsch – dem Monat Juni „Ein Dorf wird Meister“ und somit zum Liebling des Jahres 2019

Schreibe einen Kommentar